Infusionsharz dosieren

Faserverbundwerkstoffe für den Flugzeugbau herstellen

Rotorblätter oder Flugzeugtragflächen müssen extremen Belastungen standhalten und sich durch eine hohe Festigkeit bzw. Steifigkeit auszeichnen. Für einen optimalen Zusammenhalt der Bauteile in ihrem Inneren sorgt das Infusions-Verfahren. Hierbei werden Faserhalbzeuge mit Infusionsharz durchtränkt.

Dazu werden zunächst trockene gewebte oder nicht gewebte (Non Crimp Fabrics/NCF) Fasermaterialien in eine offene Form eingebracht. Anschließend wird zum Einbringen des Infusionsharzes ein Vakuumaufbau vorbereitet. Es folgt die Anbringung von Infusionsschläuchen und –ventilen am Vakuumaufbau. Der Hauptinfusionsschlauch wird anschließend direkt an eine Dosieranlage angeschlossen, welche das Infusionsharz dosiert und in die Form appliziert. Die Infusion kann entweder direkt oder über einen Pufferspeicher erfolgen, welcher eine konstante Menge an Infusionsharz bereithält. Für eine optimale Dosierung des Materials können die DOPAG Dosiersysteme eldomix oder compomix zum Einsatz kommen.

DOPAG Dosiertechnik für Infusion-Applikationen

  1. compomix

    compomix

    Die Anlagen der Baureihe compomix sind spülmittelfreie, kompakt aufgebaute Dosieranlagen.

  2. eldomix

    eldomix

    Die Anlagen der Baureihe eldomix 100/600 sind spülmittelfreie, kompakt aufgebaute Zahnradpumpen-Dosieranlagen.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Close