gluemix: Dosieranlage für das Verarbeiten von Epoxid in der Windindustrie

Das System für die Herstellung von Rotorblättern

Die gluemix ist eine spülmittelfreie, kompakt aufgebaute Zahnradpumpen-Dosieranlage. Sie wird eingesetzt um nieder- bis hochviskose Mehrkomponenten-Medien auf Basis von z.B. Polyurethan und Epoxid zu verarbeiten. Die Materialversorgung erfolgt aus Materialdruckbehältern oder Originalgebinden.

Standard

  • Ausführung als 2K-Anlage
  • Steuerschrank und Materialdruckbehälter oder
    • Fässer auf einem rollbaren Chassis montiert
  • Mast und Ausleger mit Mischsystem am Chassis montiert
  • Verstärkte Pumpenheber oder  Materialdruckbehälter mit Niveaukontrolle
  • Dosierpumpen mit Überdrucksicherung
  • Drehstrom-Asynchronmotoren
  • Dosierrechner MR40
  • Mischungsverhältniskontrolle und -regelung über Volumenmesszellen

Optional

  • Ausführung als 3K-Anlage
  • 400 l Pufferfass
  • Automatische Nachbefüllung
  • Förderpumpen zur Nachbefüllung
  • Schlauch- und Kabelaufroller
  • Schaltschrankkühlung
  • Anlagenbedienung über Touchscreen

Technische Eigenschaften

Technische Eigenschaften
  1. Ausflussrate in Abhängigkeit von Mischungsverhältnis und Viskosität

    3 - 20 l/min

  2. Mischungsverhältnis

    100:10 - 100:100, volumetrisch

  3. Materialversorgung

    Originalgebinde (in Abhängigkeit der Viskosität), Materialdruckbehälter

  4. Viskositätsbereich

    10 mPas bis 500.000 mPas

  5. Materialbeschaffenheit

    Ungefüllt, gefüllt, abrasiv, MOHS-Härte 7

  6. Spannungsversorgung

    3 × 400 V / 50 Hz

  7. Druckluftversorgung

    6 bar

  8. Abmessungen L × B × H

    3700 x 1100 x 4100 mm

  9. Gewicht

    ca. 2200 kg (12l)
    ca. 2500 kg (20l)