Dosiersteuerung

Vernetzen und Steuern von Dosierkomponenten

Die Dosiersteuerung MR40 wurde von DOPAG eigens dafür konstruiert, um komplexe Dosiervorgänge zu steuern. Sie kann problemlos in Systeme mit Dosierventil sowie in 1K-Dosiereinheiten mit Auslassventil integriert werden. Die Steuerung ermöglicht die Kommunikation zwischen den einzelnen Systembestandteilen und koordiniert die verschiedenen Funktionalitäten der Dosierkomponenten. Zudem bietet die Software das Speichern diverser Dosierprogramme an, die je nach Bedarf und Anwendung abgerufen werden können. Die Dosiersteuerung verfügt über Schnittstellen für den Anschluss an verschiedene Materialzuführungen und ist mit Messgeräten wie Zahnrad-Durchflussmesszellen oder Lichtschranken kompatibel. Sie kann entweder als Systemsteuerung oder als Schnittstelle zwischen einer übergeordneten Anlagensteuerung und dem Dosiersystem eingesetzt werden.

Eigenschaften

  • Spannungsversorgung 230 VAC 50 / 60 Hz
  • 7“ Touch-Panel für die Bedienung
  • USB-Schnittstelle für Programm-Updates
  • Anzeigenlampe mit Summer bei Fehlermeldungen

Optionen

  • Profibus-, Profinet- oder Ether-IP-Modul
  • Div. Anschluss- und Heizkabel
  • Display-Schutzfolie

Ausführungen

  • Tischgehäuse: aus Kunststoff, 370 x 330 x 200 mm, mit Stellbügeln
  • Wandgehäuse: aus Blech, 400 x 400 x 210 mm, mit Befestigungslaschen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Close